Ordentliche Mitgliederversammlung

Am Samstag fand die jährliche Mitgliederversammlung in der Geschäftsstelle des ASB Kreisverband Lüneburg statt. Viele Mitglieder und Gäste informierten sich beim Bericht des Vorstand und der Geschäftsleitung.

Der Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Thomas Kruse blickt positiv auf das letzte Jahr zurück. Der Kreisverband hat erneut viel geleistet, hervorragende Geschäftsergebnisse erzielt und ist weiter im Aufwind. Dazu zählen alle Abteilungen, so Kruse, denn der  „ASB ist mehr als nur die Rettung auf vier Rädern". „Wir wollen dahin wo die Menschen sind und uns zeigen" dies ist den Samaritern im Hanseviertel eindrucksvoll gelungen. Hier wurde die dritte Tagespflege und ein Servicebüro für die Menschen im Hanseviertel eröffnet.

"Verlässlicher Partner"

Herausragend war die Ehrenamtliche Arbeit während der Flüchtlingsaufgabe. Die Lüneburger Samariter betrieben für das Land Niedersachsen zwei Notunterkünfte, die zu Beginn durch Ehrenamtliche aufgebaut und geführt worden sind. Aber nicht nur auf die Ehrenamtlichen ist Verlass. Auch die steigende Mitgliedszahl, die bei über 15000 Mitgliedern liegt, belegt dem Verein eine exzellente Arbeit. Kruse freut sich außerdem über eine aktive Jugendgruppe, die ständig Zuwachs bekommt. Die Hilfe des Kreisverbands endet nicht mit der Grenze des Landkreises. So sind die Lüneburger weiterhin für die Klinik in Gambia aktiv. „Auf die Ehrenamtlichen ist Verlass" dies hat sich weit herumgesprochen.

Fachkräfte dringend gesucht

Eine große Herausforderung für den ASB in den kommenden Jahren wird der zunehmende Mangel an Fachkräften sein. Die Fachkräfte sind hart umkämpft. Der ASB blickt aber optimistisch nach vorne. Wir können als Arbeitgeber unseren Mitarbeitern eine Menge bieten, so Geschäftsführer Harald Kreft.

Ehrung von langjährigen Mitgliedern

Geehrt wurden an diesem Tag für 25 Jahre Mitgliedschaft Falk-Heinrich Gräntztdörffer. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Michael Hesse und Joachim Römer geehrt. Beide waren für den Kreisverband in den 70er und 80er Jahren als Ehrenamtliche im Bereich Krankentransport aktiv.

Zum Abschluss dankte Kruse allen Mitgliedern: „Sie helfen, egal ob mit Ihrem Beitrag, einer kleinen Spende oder Zeit. Jeder der gerne mithelfen möchte, ist herzlich eingeladen mitzumachen".

Von links nach rechts: Vorstandsmitglied Dr. Mechthild Petersen, Vorstandsmitglied Burkard Bisanz, Vorstandsmitglied Andrea Schröder-Ehlers. Geehrter (25 Jahre Mitgliedschaft) Falk-Heinrich Gräntzdörffer, Geehrte (40 Jahre Mitgliedschaft) Michael Hesse und Joachim Römer, Stellvertretender Vorsitzender Thomas Kruse und Vorstandsmitglied Carmen Schreiber
Foto: ASB KV Lüneburg