Eigenes Wappen für den Rettungsdienst

Den Arbeiter-Samariter-Bund erkennt man an seinem Traditionszeichen, was schon seit mehr als 100 Jahren existiert. Diverse Fachdienste und Abteilungen folgten dem Vorbild mit ASB Abzeichen woran eine Zugehörigkeit oder Leistung zu erkennen ist.

Die Retter zeigen Ihre neue Zugehörigkeit.
Foto: ASB LG/C.Kuhn

Eigenes Abzeichen

Der Rettungsdienst des ASB Kreisverband Lüneburg verfügt seit einigen Wochen über ein eigenes Emblem. Auf dem Abzeichen erkennt man das Gebiet um Hansestadt und Landkreis Lüneburg wo die hauptamtlichen Retter tätig sind.

Außerdem die Standorte mit Funkrufnamen an denen die ASB Retter stationiert sind. Das ASB Logo darf selbstverständlich auf dem Embleme nicht fehlen. Im Rettungsdienst des ASB Kreisverband Lüneburg arbeiten mehr als 50 Hauptamtliche Mitarbeiter.

Das Wappen für den Rettungsdienst des ASB Lüneburg.
Foto: ASB LG/C.Kuhn

Neben dem ASB Embleme auf der Jacke tragen nun viele Samariter zusätzlich das individuelle Embleme  mit dem Bezug zum ASB Rettungsdienst im Landkreis Lüneburg. Auch auf Shirts und Jacken vom ASB ist das Logo zu finden.

Logo expandiert

Erstellt hat das Logo Colin Kuhn. Der 24jährige Rettungsassistent hat über einen Monat diverse Entwürfe und Vorschläge angefertigt. Bis er das erste Patch für die Jacken in der Hand gehalten hat verging ein weiterer Monat. „Ich bin stolzer Retter des ASB Lüneburg und freue mich, dass ich dies nun auch mit einem Abzeichen unterstreichen kann" Nun expandiert sein Logo. Für die Schnelleinsatzgruppe und den Katastrophenschutz des ASB gibt es bereits erste Entwürfe.

Auch die Kollegen vom DRK Rettungsdienst Lüneburg haben sich einen Entwurf fertigen lassen, welcher bald auf den Jacken prangen soll. . „Ein sehr gelungenes Wappen. Hier findet sich Tradition und Zugehörigkeit wieder" so Geschäftsführer des Kreisverbandes Harald Kreft.