[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Schnelleinsatzgruppe

Großeinsatz für ASB- Einheiten

Gebäudebrand, Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort lautete das erste Alarmstichwort, was auf den digitalen Funkmeldern empfangen wurde.
Umgehend wurde der Hintergrund- Rettungswagen der Schnelleinsatzgruppe von zwei ehrenamtlichen Helfern besetzt um die Einsatzkräfte der Feuerwehr sanitätsdienstlich abzusichern.

Wohnhaus in Vollbrand

Bei einem Großbrand in Reppenstedt stand ein Wohnhaus in Vollbrand.
Aufgrund der aufwachsenden Lage musste die Feuerwehr mehrmals eine Alarmstufenerhöhung durchführen.
Neben der Feuerwehr Reppenstedt waren auch die anderen Wehren der Samtgemeinde Gellersen, Kirchgellersen, Westergellersen, Südergellersen und Heiligenthal im Einsatz. Hinzu kamen Kräfte der Feuerwehr Lüneburg Süd und der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreis Lüneburg.

Insgesamt waren rund 90 Kräfte der Feuerwehr über mehrere Stunden im Einsatz. Die Einsatzleitung entschied sich daher, weitere Kräfte des ASB zu alarmieren um vor Ort die Betreuung und Versorgung der Einsatzkräfte zu gewährleisten.
Die Rettungsleitstelle Lüneburg löste daraufhin einen Vollalarm für unsere Schnelleinsatzgruppe mit dem Auftrag der Versorgung aus.

Vollalarm für die Schnelleinsatzgruppe

Die Schnelleinsatzkräfte rückte daraufhin mit mehr als zwei Dutzend Helfern aus um an der Einsatzstelle eine Versorgungsstation zu errichten. Hier wurden mittels mobiler Kochstellen, sogenannten Hockerkochern warme Würstchen zubereitet, die mit Brot und Kartoffelsalat kurze Zeit ausgegeben wurde.
Ebenfalls gab es Getränke. Die Feuerwehrfrauen und Männer, die bereits stundenlang und schließlich auch erfolgreich gegen das Feuer gekämpft haben, nahmen das Angebot einer Stärkung dankbar an.

Für Einsätze dieser Art haben wir einen eigenen Fachbereich, der sich Versorgung nennt. Diese spezielle Gruppe kann auf Anforderung die Versorgung von Bürgerinnen und Bürgern oder Hilfskräften übernehmen.
Die Versorgung kann dabei ganz unterschiedlich aussehen. Möglich sind beispielsweise die Versorgung mit Getränken und Essen oder aber die Versorgung mit Materialen für eine Einsatzstelle oder einen Betreuungsplatz.

Ehrenamtliches Engagement

Neben dem Ehrenamt in den Bereichen Schnelleinsatzgruppe und Katastrophenschutz engagieren sich mehrere Helferinnen und Helfer in dem Fachgebiet Versorgung, bilden sich in diesem Gebiet weiter und bereiten sich speziell auf solche Einsatzlagen vor.

Fachdienstleiter Schnelleinsatzgruppe und Katastrophenschutz Lukas Wick, der auch Einsatzleiter war, berichtet von einem besonderen Einsatz. „Betreuungs- und Versorgungseinsätze mehren sich in letzter Zeit. Dank unserer motivierten Helferinnen und Helfer können wir in kürzester Zeit auf solche Lagen reagieren"

Mehr Informationen zur Schenlleinsatzgruppe und dem Katastrophenschutz gibt es hier

IMG_3715_Kopie.jpg

Lukas Wick

Fachdienstleiter Schnelleinsatzgruppe und Katastrophenschutz

Tel. : 04131/2086641
Mobil Nummer : 0171/2982725

H~UNnf']s6K#5_dE`TyPF1CD.}]#[1-M4RRC?gsSq+gQ7FC_/8~%Mmc

ASB Kreisverband Lüneburg

Moldenweg 10-12
21339 Lüneburg

ASB Lueneburg Geschäftsstelle

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Niedersachsen e.V.

Tel. : 04131/208660
Fax : 04131/390620

cnE_Mpli4XU6]wgG5RH#{.*o]#[M]'OdR`L@DLBJmM2u1=xc7iU

Kreisverband Lüneburg

Moldenweg 10-12
21339 Lüneburg